Mission

Das Missionsteam (MT) besteht aus 3-4 Personen unserer Gemeinde. Das Ziel des MT ist die Förderung und Aufrechterhaltung des Kontaktes zwischen Gemeinde und Missionaren, quasi unseren „Aussendienstmitarbeitern“. Gleichzeitig soll auch „Mission“ als wichtiger Bestandteil des Gemeindelebens immer wieder thematisiert und Gemeindeglieder zu Einsätzen motiviert werden.
Dies geschieht durch regelmässige Korrespondenz, durch eine monatliche „Missionsinfo“ im Gottesdienst, durch die Weitergabe von Gebetsanliegen und  durch 3-4 Missionsgottesdienste pro Jahr.

Hans und Beatrice Bär

Seit 1979 verheiratet, vier erwachsene Kinder. Wir arbeiten in Chiang Mai, Thailand in der ÜMG, Überseeische Missionsgemeinschaft, vor allem in der Schulung von einheimischen Missionaren.
Durch Gottes Gnade wollen wir thailändische Leiter ermutigen, ausbilden und befähigen, missionarische Gemeinden in Dörfern und Städten zu gründen. Es ist unser Ziel (mit andern Missionen zusammen), dass es in jedem der über 2000 Karendörfer in Thailand zumindest eine sich auf Vermehrung angelegte Zelle von Christen gibt. Adr: OMF, P.O. Box 27, Chiangmai 5000 Thailand Gaben: ÜMG PC 80-26221-0 mit Vermerk „Bär“ Opens window for sending emailMail 
mehr über Bärs finden Sie hier

Hans und Hanny Maurer

Hanny und Hans Maurer

arbeiten fürOpens external link in new window LIO, Licht im Osten, einem Missions- und Hilfswerk, das in Osteuropa und der GUS tätig ist. Hans ist Buchhalter, technischer Leiter inkl. EDV im Sekretariat. Hanny ist pensioniert und hilft mit, wo sie gefragt wird. Weiterhin ist sie Mitglied im Spitex-Schulungsteam. Bei der Aktion Weihnachtspäckli leitet sie jeweils ein Verteilteam. Miteinander führen Hans und Hanny jeweils im Sommer das Einsatzcamp für junge Schweizer in der Ukraine durch. Opens window for sending emailMail

Jeannette und Hermann Bösch

Baan Nok Kamin ist eine Stiftung in Thailand für Strassenkinder und benachteiligte Menschen mit Heimen in verschiedenen Provinzen. Sie wurde 1993 von Erwin Gröbli, einem ÜMG-Missionar gegründet, läuft seit 2007 unter einheimischer Leitung. Hermann Bösch ist Präsident vom gleichnamigen Verein in der Schweiz.

Mission am Nil seit 1900 in Afrika entlang dem Nil in verschiedenen Ländern im Einsatz. Jeannette und Hermann Bösch arbeiten aktiv mit.  Opens window for sending emailMail

Christoph Zinsstag

Mission Selam  1985 kehrte  Zahai Röschli, die mit ihren 5 Geschwistern von der Schweizer Familie Röschli adoptiert worden war, in ihre Heimat Äthiopien zurück, um in Addis Abeba ein Kinderheim aufzubauen. 1986 nahm sie die ersten Kinder auf und das Werk wuchs dank der Hilfe ihrer Familie und vielen Helfern rasant. 1989 kehrten auch ihre Eltern nach Äthiopien zurück, und bauten ein Berufsbildungszentrum auf.  2007 kam ein weiteres Zentrum in Awassa im Süden Äthiopiens dazu. Vater David starb 2010 und im gleichen Jahr wurde die Gesamtleitung in äthiopische Hände gelegt. Das Werk umfasst heute Kinderheime, Schulen, Klinik, Sozialarbeit, Landwirtschaft, Werkstätten und Restaurants für die Lehrlingsausbildung wie auch für die Generierung eigener Mittel. Trägervereine in der Schweiz und Deutschland unterstützen das Werk. Seit 2011 ist Christoph Zinsstag vom Schweizer Verein als Geschäftsführer angestellt. Opens window for sending emailMail